Hypothetische Frage

    Unser Forum verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung.

      Hypothetische Frage

      Hi, Gestrandete oder die es noch werden wollen,
      habe jetzt da Mal eine hypothetische Frage und hätte gerne Eure Meinung gelesen.
      Also, der Gestrandete ist mit dem Flugzeug abgestürzt, rettet sich mit dem Raft auf eine Insel. Wenn ich jetzt der Gestrandete wäre, suche ich mir zuerst einmal was, damit ich Überleben kann.
      Als Erstes: Werkzeug um Utensilien zu craften, also zuerst mal eine Steinaxt. Aber wichtiger wäre ja, das man was zu knabbern hat um nicht nach drei bis vier Tagen in einem Leichensack zu liegen (Uups, bin mal kurz abgeschweift, zu "better late than Dead") man verhungert. Also suche ich Kartoffelpflanzen und Crabs (falls auf der Insel vorhanden. Ja im Moment sehr, sehr spärlich). Für jene nimmt man Pocket Knife, Axt und für letztere einen gecrafteten Speer: Alles schön und gut. Aber um nicht gleich zu den Keilflossen Ungetümen ins Wasser zu müssen, um sich kleinere Fische mit wenig Nährwert (außer Archer und der andere pfeilschnelle Fisch) mit dem Speer zu erlegen, sieht man auf hohen Palmen wunderbar aussehende Kokosnüsse. Aber wie da herankommen, ohne sich beim Klettern bzw. beim Herunterfallen gleich am ersten Tag sämtliche Knochen zu brechen. (Zur Zeit kann man ja von den niedrigeren Palmen vom Boden aus pflücken, aber was tun mit den höheren Bäumen). Und dann läuft man zuerst einmal herum, (die Überlebensuhr nur noch schwer erkennbar, weil sie am gebrochenen Arm nur halb zu erkennen ist), auf der Suche nach Morphine. Also traut man sich ins Wasser zu oben benannten Ungetümen, die nur auf einen warten, um Wracks nach Medizin zu durchsuchen. Könnte das jetzt noch weiterführen: Dabei wird man entweder von einem Seeigel oder von einem Lionsfisch gestochen. der Lebensbalken fällt auf ein Minimum, jetzt hat man auch noch Pusteln am ganzen Körper. Also schnell Antibiotika finden, wieder ins Wasser, wird von einem Tiger- oder einem großen Weißen angeknabbert, aus ist es mit, sich auf der Insel, bis zur Rettung häuslich niederzulassen. Jetzt zum Thema (sorry bin etwas weit von meiner Frage abgekommen. Also die Frage hängt mit den Utensilien die der Gestrandete bei sich trägt zusammen. Kann mir da jemand sagen, warum sind in seinen Taschen, Wasser und ein Messer, am Arm eine teure Uhr, aber kein Taschentuch oder eine Krawatte, als nützliches Werkzeug und sogar als Waffe. Jetzt geht es um die Kokosnüsse die auf den Palmen wachsen (wenn sie wachsen). Wie vom Baum bekommen, ohne oben genanntes zu erleiden. Antwort: Aus einem Taschentuch oder einer Krawatte eine David-schleuder machen, mit der schon geernteten Kartoffel (oder einem Stein) auf die Kokosnuss zielen und ohne zu Klettern, so vom Baum zu ernten. Wäre doch für das Beam Team eine Idee, um das sowieso schon sehr realistische "Stranded Deep" mit diesen Utensilien zu erweitern. Denn ich denke Krawatte und Taschentuch (Kein Papier) gehören doch zu einem gestrandeten Geschäftsmann oder Bänker, oder, oder, usw. der mit einem Privatflugzeug unterwegs war. jetzt meine Frage: Krawatte und Taschentuch in den Taschen: Nein, oder Ja.
      Bleibt am Leben Euer LuggiP :thumbdown: :thumbup:
      @LuggiP - lupri2310 - Über 2000 Spielstunden "Stranded Deep" :)
      Jein! ...Antwort Ende.

      Wenn du mir schon so ne Vorlage lieferst mit deiner Frage, antworte ich (dreist wie ich bin) kurz und bündig ;)

      LuggiP schrieb:

      Habe jetzt mal eine hypothetische Frage und hätte gerne Eure Meinung gelesen.
      Also,...

      LuggiP schrieb:

      ...meine Frage: Krawatte und Taschentuch in den Taschen: Nein, oder Ja.

      ...diese 'kurze' Einleitung hat mich erschlagen :D
      Ich weiß nicht, ob man ne Krawatte wirklich braucht. Es gibt ja auch Seile, mit denen man eine Schleuder basteln könnte. Stoff findet man hingegen eher später im Spiel - da macht das Taschentuch zu Beginn schon Sinn. Auch könnte man mit nem Stofftaschentuch Sand aus Meerwasser filtern, bevor man es kocht.
      ...drum ein Jein von mir :)

      Die Startutensilien sind wirklich bissl seltsam (Wasser ist denk ich mal als kleine Starthilfe gedacht). Im früheren Intro hat man ja gesehen, dass er ein Feuerzeug hatte, aber das Messer....?!?
      Das Messer hätte man ruhig weglassen können. Einfach nen Stein auf nen Fels kloppen, mit den Splittern eine Yucca um ihre Seile berauben, Stock finden, Messer craften, fertig... :)


      Hey Luggi, kann jetzt nichts zu deiner Idee sagen aber ein paar Anmerkungen zu deinen längeren Ausführungen.
      Wenn du wirklich so spielst/durch die Gegend läuftst wie du beschreibst musst du vielleicht deine "Speichertaktik" überdenken.

      Bei mir geht das so, Essen ,Trinken und Gesundheit auf 100% aufgefüllt --> SPEICHERN, will fischen gehn mit Speer, kurz bevor ich ins Wasser springe am Strand --> SPEICHERN ... ahhh nette Kokosnüsse da oben auf der Palme (kurz bevor ich mich hinauf begebe) --> nah? --> SPEICHERN .... oh ups bin runtergefallen ... alles gebrochen ... Savegame vor der Palme aufrufen .... nocheinmal vorsichtiger versuchen ... ahh diesmal hat es geklappt ... vorsichtig runter von der Palme ... Kokosnüsse aufsammeln --> SPEICHERN ... Essen , Trinken auffüllen --> SPEICHERN und so weiter .... und so weiter .... Einfach speichern bis der Arzt kommt solange du quietsch gesund bist.

      Und nun ein Tip zu den Palmen ... hatte am Anfang auch Probleme ... aber eingendlich ist es ganz einfach wenn man ein paar Dinge beachtet (rein persönliche Erfahrung)
      1. Vergiss hohe schiefe oder geknickte Palmen (von denen fällst du am Knick der Palme 80%tig)
      2. An geraden Palmen den "Einstiegspunkt" suchen und ausschließlich geradeaus mit Taste W vorsichtig nach oben gehen, A und D (Links und Rechts) auf keinen Fall benutzen ... zum runter steigen dann ausschließlich S Taste (spielt anscheinend keine Rolle wo man hinsieht während dessen).

      Dann sollte es auch mit den Kokosnüssen klappen ohne sich etwas zu brechen. Hoffe es hat dir trotzdem etwas gebracht auch wenn sich meine Antwort nicht auf deine Spielideen bezog. ;)

      Greats Mistajam
      Hi Mistajam, das mit dem Speichern bevor ich was unternehme in Sachen Haie fischen gehen, auf Bäume klettern, hatte ich auch ab und an. Aber weil ich Stranded Deep schon so spielen will, als wäre das das richtige Insel überleben, na dann vergesse ich es und schon..... Knack oder Biss oder Stich, oder was auch immer. Aber Spiel bleibt Spiel und man kann nach dem Ableben wieder auf New Game gehen. Dann muss ich aber das Savegame wieder und wieder abändern, macht wenig Spaß. Aber Dein Einwand ist schon in Ordnung. Wollte im Grunde nur ein paar Überlebens Utensilien mehr im Spiel haben. Zum Beispiel Pfeil und Bogen, oder einen Speer, den man werfen kann. Aber Danke für Deinen Kommentar. :thumbup:
      @LuggiP - lupri2310 - Über 2000 Spielstunden "Stranded Deep" :)
      Hi DerGemeineCowboy, das mit der Krawatte war wohl etwas viel verlangt, denn welcher Geschäftsmann steckt seine Krawatte schon in die Tasche, da würde sie ja verknittern. War nur so ne Idee, tut mir leid, dass meine Frage etwas laaaaaaaaang ausgefallen ist, aber ich wollte mal wissen, was ihr noch für Ideen habt, wie man Stranded Deep wieder etwas belebt, denn ich habe bemerkt, dass sich in der letzten Zeit wenig tut in Sachen Erfahrungen aus dem Spiel oder Tipps und Tricks. Hab auch schon gelesen, dass Stranded Deep langweilig wäre. Vielleicht für jemanden, der GamePlay oder Let´s Play macht. Aber andere Spiele in diesem Genre sind ja auch nicht gerade der Burner, musste ich bei dem anderen Spiel hier im Forum leider feststellen. Nur bei einigen, auch bei Dir merke ich, dass es doch noch einige gibt, die das Forum besuchen und auch mal auf einen Kommentar reagieren. Nix für Ungut. Ich mache mit Stranded Deep weiter, gibt noch genug auszuprobieren. Wie das Seafort mit Leiter aufzustellen. :whistling:
      @LuggiP - lupri2310 - Über 2000 Spielstunden "Stranded Deep" :)

      LuggiP schrieb:

      Aber andere Spiele in diesem Genre sind ja auch nicht gerade der Burner, musste ich bei dem anderen Spiel hier im Forum leider feststellen


      Ich geh mal davon aus, dass du The Forest meinst ;)
      ...man darf halt nicht vergessen, dass beide noch Alpha sind. Drum gibt es bei beiden natürlich weniger Inhalte als bsw. bei GTA V (bissl krasser Vergleich :D ), weniger Inhalte bedeutet weniger Langzeitmotivation und das wiederum bedeutet weniger Zocker, die zur selben Zeit das Spiel spielen und im Forum aktiv sind.

      Was meinst du mit 'Beleben', das Spiel oder das Forum?

      Edit: Ich find SD überhaupt nicht langweilig, es ist für mich eher so ein Entspannungsspiel :) Urlaubsfeeling


      Nö, The Forest meine ich nicht. Better Late Than Dead, ist das Game, das mich am meisten entäuscht. Da fehlt mir zum Beispiel die Lust am weiterspielen. Bei GTA V gibt ja zum vergleich auch die Mods, die GTA V zu dem macht, was es eigentlich nicht ist. Ohne Mods, tot. Mein Schwiegersohn hat The Forest einige Zeit gespielt, hat aber mittlerweile auch die Lust verloren. Und das diese Spiele Alpha Versionen sind macht mir im Grunde nix aus. Mir ist es lieber, die Spielemacher lassen sich mit der Entwicklung Zeit und es kommt am Ende ein einigermaßen gutes Spiel dabei raus, besser als umgekehrt. Schnelle Entwicklung, Flop und die Entwickler pleite.Und was ich mit "Beleben" meine: BEIDES
      @LuggiP - lupri2310 - Über 2000 Spielstunden "Stranded Deep" :)
      Better Late Than Dead kenn ich leider nicht (oder sollte ich jetzt 'zum Glück' sagen). Naja hab wohl zu hohe Ansprüche an die Spielegrafik... :D
      Kostenlose DLCs und Mods sind immer gut für ein Spiel, nur lässt sich bei SD nicht viel modden und es wird bestimmt keine DLCs geben :/ ...dafür aber hoffentlich bald wieder ne unendlich große Karte mit vielen Inseln aus der Community. Diese Miniwelt senkt die Langzeitmotivation erheblich find ich. Man kann sich nicht 'verrudern' und nach paar Stunden kennt man jede Insel....früher ist man weit raus gefahren, hat den Weg zurück nicht gefunden, hat suchen müssen, ggf. ne zweite und dritte Basis gebaut...lohnt sich jetzt einfach nicht. Eine zentrale Basis reicht und man kann sie von jeder Insel in 10min erreichen.
      Da hoff ich wirklich, dass das wiederkommt :)

      @mistajam quitschgesund? mit dem Sonnenbrand?


      Hi, Gemeiner Cowboy, dass Du Better late than Dead nicht gespielt hast, würde ich sagen, Glück gehabt, Geld für Besseres gespart. Da wäre es ja für das Forum besser, wenn The Forest mehr behandelt würde, denn ich bin versucht, mir The Forest zuzulegen. Tipp von meinem Schwiegersohn. Wenn diese obszön wirkenden Mutanten nicht wären, wäre es fast ein gutes Survival Game. Bei Stranded Deep bin ich ja seit Anfang ich glaube es war die Version 0.01, wenn ich mich nicht irre, aber auf alle Fälle bin ich seit der Version 0.02 dabei. Seit dem hat sich schon einiges getan, was den Fun im Gameplay anbelangt. Schauen wir jetzt, was sich in der neuen Version gebessert hat. Gestern ist mir mein SD wieder einmal kräftig abgeschmiert, aber schon so richtig. Und jetzt: Ab auf die IIIIIIIIIIIInsel. :sunsmiley:
      @LuggiP - lupri2310 - Über 2000 Spielstunden "Stranded Deep" :)
      Die Mutanten machen TF ja aus :) ohne die wäre es nicht das Spiel, was es jetzt ist. Genauso wäre SD nicht SD, wenn es menschliche Gegner geben würde. Ich hab mir selbst vor nem Monat TF geholt und kann sagen, dass es doch einige große Unterschiede im Spielablauf gibt. Hier bei SD geht's in erster Linie darum, Wasser und Nahrung zu finden, was auch nicht immer leicht ist. Im Wasser lauern natürlich Haie, aber wenn man sich geschickt anstellt, kann man diese Gefahren umgehen. Bei TF hingegen musste ich jeden Tag kämpfen, Nahrung und Wasser hab ich eher nebenbei mitgenommen. Und hat man mal ne Base, bekommt man täglich Besuch von den lieben Kannibalen.
      Ums zusammenzufassen: SD ist ein 'gechilltes' Survivalspiel mit dem gewissen Kick im Wasser (wenn man sich mal mit den Haien anlegt) TF ist ein HorrorSurvivalspiel, bei dem man jederzeit mit Gegnern konfrontiert werden kann, ob man jetzt will oder nicht. Vor allem am Anfang (und mit Surround-Kopfhörern) ist TF genial - Schreckmoment sind garantiert. Ich kann dir TF nur empfehlen, wenn du auf bissl Abwechslung zu SD stehst :D Dann sehen wir uns vllt. auch düben im anderen Forum :thumbsup:

      ...ich glaub, ich bin erst bei Version 0.3 eingestiegen :) Gefühlt war das aber auch 'ganz am Anfang'


      Hi nochmals, klar, dass zu einem Horror Survival Game irgend welche mutierten Gestalten mitmischen. Aber müssen es Hm, Hm, diese nur aus Zwischenbeinigen Gestalten. Für manchen mag das ja toll sein, mir würden ein paar Kannibalen mit drei Köpfen oder sechs Armen schon reichen. Aber ich habe das Spiel lange bei You Tube (Gronkh) verfolgt, ist schon ein Spiel, dass ich wohl in meine Sammlung aufnehme. Bin ja eigentlich aus einem anderen Game Genre Ego-Shooter auf der Suche nach etwas Abwechslung. Aber ansonsten sind Serious Sam, Duke Nukem, Half Life, Doom, Quake, usw. meine Favoriten. Vielleicht wird es jetzt ja TF. Auf bald im TF Forum. :thumbup:
      PS: Und der Gestrandete trägt doch eine Krawatte. Ich wusste es doch.
      Bilder
      • 2016-02-18_00007.jpg

        417,66 kB, 1.920×1.080, 69 mal angesehen
      @LuggiP - lupri2310 - Über 2000 Spielstunden "Stranded Deep" :)