Angepinnt The Land of Pain Demo

      The Land of Pain Demo

      Wer mehr als nur Screenshots und Videos wünscht und direkt Hand anlegen möchte, dem sei hier mit dem Download der Demo geholfen!

      Download auf IndieDB:
      indiedb.com/games/the-land-of-…he-land-of-pain-demo-v10/


      Viel Spaß damit
      :sunsmiley:
      Von mir verfasste Beiträge befinden sich unter der Creative Commons Lizenz 3.0
      •[ Profil im The Forest Forum & Profil im Stranded Games Forum ]•
      Schön gruselig, aber kurz vor Action, leider ENDE. Schoode! Wollte doch noch ein bisschen schwitzen. Aber Leute unbedingt mal anspielen.
      Irgendwie kommt mir das mit den Kerzen und dem .... (mehr verrat´ ich jetzt nicht) ein bisschen bekannt vor, Hm?? :D
      @LuggiP - lupri2310 - Über 2000 Spielstunden "Stranded Deep" :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „LuggiP“ ()

      Habe auch noch ein bisschen die Werbetrommel für "the land of pain" gerührt und den Lets Player "ELSchrammo Lp" gewinnen können und gebeten, das DEMO von TLOP auch Mal anzuspielen.
      Hoffe er kommt selbst auch mal im Forum vorbei, (eingeladen habe ich ihn) um uns seine Eindrücke mitzuteilen.
      Es gib ja bereits ein Lets Play von @DieAxtimWalde aber doppeltes Lets Play denke ich, ist nicht übertrieben.

      Hier nun das Lets Play der Demo

      @LuggiP - lupri2310 - Über 2000 Spielstunden "Stranded Deep" :)
      Huhu zusammen,

      nun melde ich mich auch mal ein bisschen zu Wort, nachdem ich ebenfalls gefragt wurde, ob ich mir die Demo zu "The Land of Pain" nicht mal anschauen möchte ... was ich unter diversen Schweißausbrüchen getan habe ^^

      Zuallererst muss gesagt werden, dass keine Bewertung, kein Kommentar und kein Urteil die exakte Stimmung vermitteln können, die man bei dieser Demo als Spieler erlebt. Also, wem Videos, Bilder oder Bewertungen dazu gefallen, einfach mal selbst spielen und gruseln ;)
      Bisher habe ich mich vor Spielen dieser Art immer ganz gut gedrückt oder sie im Coop gespielt, um jemand anderen vorschicken zu können, der zur Not für meine kreischende Flucht den Kopf hinhält. Als ich jedoch die Beschreibung auf der IndieDB-Seite gelesen und den Trailer dazu gesehen habe, hat es mich doch zu sehr interessiert.

      Zur Demo an sich:
      Die Demo bietet leider einen nur sehr kurzen Einblick in das tatsächliche Spiel oder die Geschichte dahinter, jedoch hat es dieser meiner Meinung nach in sich. Die Atmosphäre ist von Anfang an sehr stimmig und baut sich nach und nach immer weiter in Richtung klassischer Horror auf. Hierbei wurde zumindest in der Demo vollkommen auf jeglichen Waffeneinsatz oder Möglichkeiten, sich zu verteidigen, verzichtet. Normalerweise bin ich über jede Waffe froh, die man mir in solch einem Spiel gibt, doch hierbei muss ich sagen, war es eine gute Entscheidung, die Möglichkeit auszulassen. So kann man sich vollkommen auf die Geräusche und die Umgebung konzentrieren und sich noch mehr in das Geschehen hineinversetzen. Von Anfang bis Ende war ein deutlicher Spannungsaufbau zu verzeichnen, der abrupt durch das Ende der Demo und der Frage, die man sich selbst stellte, unterbrochen wurde ... Verdammt! Wie geht es weiter?
      Zur Grafik:
      Obwohl Alessandro Guzzo hier auf die etwas schwächere CryEngine, die bei Far Cry im Jahr 2004 zum ersten Mal zum Einsatz kam, zurückgegriffen hat, tut dies dem Spiel meiner Meinung nach keinen Abbruch. Die Schauplätze, die man in der Demo "bereisen" kann, sind alle sehr Detail-verliebt gestaltet. Mit meinem System hatte ich auf Ultra Einstellungen durchgehend konstante FPS ohne jegliche Schwankungen und das ist gerade bei Indiegames keine Selbstverständlichkeit.
      Endfazit:
      Ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es weitergeht und freue mich schon jetzt auf die Veröffentlichung des Hauptspiels und das, obwohl es zu einem Genre gehört, dass ich normalerweise nicht spiele.
      Wer nicht unbedingt der größte Grafik-Junkie ist und Pixel zählt, sondern sich einfach noch mal im klassischen Horrorstil mit stimmiger Atmosphäre und ohne viel Ballerei gruseln möchte, sollte sich diese Demo sowie das hoffentlich bald erscheinende Hauptspiel definitiv mal zur Brust nehmen.

      Und hier ... in Bunt und in Farbe ... aus weiblicher Sicht:
      Teil 1:


      Teil 2:


      ROMAN ENDE ^^

      SacrifiZe schrieb:

      Wer nicht unbedingt der größte Grafik-Junkie ist und Pixel zählt, sondern sich einfach noch mal im klassischen Horrorstil mit stimmiger Atmosphäre und ohne viel Ballerei gruseln möchte, (...)

      Also da stimme ich eher weniger zu da Land of Pain schon mächtig mit grafischer Finesse und weiterem Potential aufwartet, was natürlich auch stark daran liegt wie sehr sich Alessandro das Projekt zu Herzen nimmt :thumbup:

      Ansonsten willkommen im Forum @SacrifiZe ^^

      LG, die Axt :)
      Von mir verfasste Beiträge befinden sich unter der Creative Commons Lizenz 3.0
      •[ Profil im The Forest Forum & Profil im Stranded Games Forum ]•