Stranded Deep - Bernhard´s Screenshots

      Stranded Deep - Bernhard´s Screenshots

      Nach dem Bau von Shelter und Solar Still "plündere" ich zunächst die umliegenden drei Boote und horte das Gefundene an einem Felsen.
      ​Es ist sogar eine funktionierende Lampe sowie Handlampe dabei. An Beleuchtung fehlt es nicht. :)




      Die Insel suche ich nach Material ab und beginne auch bald mit dem Bau einer Unterkunft.




      ​Diese Wutz kommt nicht mehr weiter, "steckt" zwischen den beiden Felsen fest.
      ​Mal schauen, ob sie beim nächsten Spielstart immer noch auf der Stelle rennt. :)





      Fortsetzung folgt



      Das Wutz rennt nach wie vor auf der Stelle.




      ​Habe heute umliegende Inseln und einige Schiffwracks besucht.
      ​Dabei wurde ich von diesem Tierchen beobachtet, dass mich zum Schluss zum fressen gern hatte.




      ​Leider ist damit auch der zuvor gemachte undokumentierte Weiterbau an der Hütte verloren gegangen.


      Fortsetzung folgt :)



      Die Hütte steht, sieht zwar nicht so schick aus wie die Gebäude, welche ich heute schon gesehen habe, doch das macht nichts.




      Ich muss dringend zusehen, dass ich mehr zu Essen finde. Derzeit gibt es nur Kokosnüsse und Aloa Vera. Mehr habe ich nicht gefunden.
      ​Deshalb ist als nächster Schritt geplant, die jetzige Insel zu verlassen.
      Eventuell schaue ich mir die neuen Inseln an. Die Insel muss nur halbwegs riesig sein.



      Bernhard schrieb:

      Habe jetzt sämtliche Inseln um „meine“ Insel eingefügt.

      Caves2018
      GreatIs2018
      Gremlin2018
      Ramonas Beach Update 2018 2
      Wildest2018

      Da hast Dir ja ganz schön was vorgenommen. Na dann, viel Spaß auf den beschriebenen Inseln.
      Und wenn Du auf einer dieser Inseln landest, kannst ja danach im Cartographen schauen, wo Du gelandet, gestrandet bist. :happyturn:
      @LuggiP - lupri2310 - Über 2000 Spielstunden "Stranded Deep" :)
      Schön zu sehen was Du zeigst! Das Du "Ramonas-Bitch" :D im Visier hast freut mich umso mehr.

      Dazu habe ich noch ein paar Empfehlungen. Ich habe die neue Version nur im Schnelldurchlauf getestet. Ich habe mich nicht wirklich auf alle Eventualitäten vorbereitet. Deshalb ist mein Avatar auch ziemlich schnell gestorben an einem Schlangenbiss.
      Also sei vorsichtig und bereite Dich gut vor. Aber vor allem; spitz die Ohren :!: Die Schlangen warnen Dich früh genug.

      Mir ist noch aufgefallen, dass in dem kleinen Tümpel (da kannst Du auch an der richtigen Stelle runterspringen ohne Verletzung) zwei Haie rumschwimmen. Das war von mir so nicht geplant.
      Die Haie sind etwas sehr nah am Ufer platziert, deshalb passiert sowas bei Custom-Maps.
      Mast und Schotbruch :happyturn:
      SalvCor2018 ist ebenfalls eingefügt, ich habe "meine" Insel verlassen und bin nach Gremlin übergesetzt.




      So wie es aussieht, war schon mal jemand hier. :)
      Habe erst Mal einen Shelter gebaut und mich danach umgesehen.
      ​Der Kollege ist buchstäblich im Kreisverkehr und hat keine Möglichkeit zurück ins Meer.




      ​Es gibt einige Schlangen, die immer dann platziert sind, wenn man sie nicht erwartet.
      ​Zum Glück ist auch das entsprechende Gegengift in der Umgebung vorhanden. All inclusive :)

      ​Die Insel ist prima gemacht, dennoch "stört" mich ein wenig, dass das meiste greifbar in der Umgebung liegt.
      ​Deswegen habe ich All Inclusive geschrieben. Ist nicht negativ zu verstehen​.

      ​Ich schaue mich noch ein wenig auf der Insel um und werde dann zur nächsten übersetzen.



      Im Morgengrauen setze ich nach Salvatore Corner über. Bei der Ankunft werde ich von der Wutz der Insel begrüßt. Sieht soweit prima aus.




      Unmittelbar danach beginne ich die Insel zu erkunden und in dessen Verlauf beginnt ein Gewitter.




      Zum Abend hin bessert sich das Wetter und ich untersuche ein gestrandetes Schiff.
      In diesem Schiff scheint eine Schlangenzüchtung im oberen Teil zu sein.
      Ich wurde einmal auf dem Deck in unmittelbarer Nähe der Steuerhauses und ein weiteres Mal beim betreten des selbigen gebissen.
      Bin zwar noch vom Schiff gekommen, dass war aber dann auch alles…







      Wieder zum Leben „erweckt“ setze ich nach Ramonas Beach über und baue erst Mal einen Shelter.
      Holz habe ich von meiner Insel mitgebracht, die weiteren Zutaten finde ich in nächster Nähe.




      Am nächsten Morgen erkunde ich auch hier die Insel.
      Zwei „Wächter der Insel“ haben mich schon im Blick.
      Auch ich erblicke eine schöne Stelle der Insel.




      Ich bin weiter im Gebirge unterwegs und konnte ein Schiff inmitten von Baum und Gestein antreffen.
      @John Silver Eventuell ist durch ein Update das Schiff falsch platziert worden.
      Unerwartet mache ich Nachts wieder Bekanntschaft mit einer Schlage, die mich dann mehrere Male gern hat.




      Dem war nichts entgegenzuwirken.





      Nach dem Neuladen des Spielstandes habe ich geplant, zu einer weiteren Insel überzusetzen. Welche weiß ich noch nicht.
      Ich bringe das Schlauchboot in Position und bemerke, dass ich wieder beobachtet werde.

      Nachdem ich die Insel mit einigen Paddelschlägen verlassen habe, hört es sich an, als wenn jemand mit einer Kanone feuert.
      Dies mehrere Male, zu sehen ist nichts, nur das Schlauchboot wackelt und schaukelt sehr stark herum.

      Ich paddele was geht, höre immer wieder wie „Kanonen“ und befinde mich dann mit dem Paddel in der Hand im Wasser.
      Das Schlauchboot treibt umgedreht auf dem Wasser und ich habe keine Möglichkeit mehr, ins Schlauchboot und so in Sicherheit zu kommen.

      Ich gehe davon aus, dass das Schlauchboot von den Haien instabil gemacht wurde, weil es nicht das erste Mal war.




      Ein Blick unter Wasser zeigt, dass war es jetzt wohl wieder.




      Nach dem erneuten Laden des Spielstandes keine Zeit verlieren und ohne Haiangriff übersetzen zu „meiner“ Insel.






      Zur Info: Im Bereich von Ramonas Beach waren wiederholt stockende bis stehende Anzeigebilder festzustellen.
      Erst im entfernten Bereich „meiner“ Insel verschwanden diese Stockungen vollständig.


      Fortsetzung folgt
















      Bernhard schrieb:

      höre immer wieder wie „Kanonen“

      Hallo @Bernhard ,
      das was sich bei der Überfahrt von einer zur anderen Insel anhört wie Kanonenschüsse, ist der Wechsel vom einen Inselbereich in den nächsten.
      Dieses Phänomen gab es schon mal, zumindest bei mir. Da hatte ich die Mod 0.04 cc (also einer ganz alten Version 0.04 H1) geladen.
      Kann es sein, dass Du mit einer Mod spielst?

      Schöne Grüße und ein schönes Wochenende vom
      alten Räucherteufel :sunsmiley:
      @LuggiP - lupri2310 - Über 2000 Spielstunden "Stranded Deep" :)
      @Bernhard, ich kann mir ein Lächeln nicht verkneifen. Du wurdest gewarnt :D
      Ist mir schon hundert mal passiert =O

      Das Schiff befindet sich an der richtigen Stelle! Es ist nicht das einzige Schiff an Land und in den Hügeln. Stell Dir einfach vor, ein Taifun hat das Schiff dorthin katapultiert.

      Zu Deiner Vermutung "Eventuell ist durch ein Update das Schiff falsch platziert worden."
      Es ist nicht möglich, das ein Objekt irrtümlicherweise irgendwo erscheint. Alle eingefügten Objekte sind im OBJECT-Ordner gelistet. Das sieht dann im json-file folgendermassen aus:
      6]SHIPWRECK_4A":{"_E":"_","prefab":"dafddf11-8b85-45ad-96ee-483ebc60189d","Transform":{"localPosition":
      {"x":"74.64687","y":"1.279846","z":"-19.18179"},
      "localRotation":{"x":"0.02804829","y":"0","z":"-0.03272301","w":"0.9990708"},
      "localScale":{"x":"1","y":"1","z":"1"}}},"

      Zuerst steht die Objektnummer und die ist normalerweise chronologisch. (Ich schreibe normalerweise, weil es nach mehreren änderungen der Map und dem nachträglichen löschen und hinzufügen von Objekten nicht mehr so ist)
      Danach kommt die „prefabnummer“. Diese beinhaltet die Daten für ein 3-D-Objekt mit allen beigefügten Ojekten wie Türen, Kisten, Texturen und physikalischen Eigenschaften wie Kollision, Animation etc.
      Unter „Transform“ wird die genaue Position des Objekts mittels x,y,z bezeichnet. „LocalRotation“ enthält die Information bezüglich der Rotation des Objekt mittels x,y,z Daten.
      Zuletzt kommt die Grösse, „localScale“ des Objekts mittels x,y,z Daten. x=Länge, y= Höhe, z= Breite. Die zwei letzten Positionen sind sehr interessant! Damit lässt sich viel Unfug auf Custom-Maps anstellen! Dazu mehr in einem kommenden Beitrag.

      „Ramonas Beach“ hat übrigens 2821 Objekte. Da ist alles NOCH Original.

      Ich wünsche Dir noch viel Spass beim erkunden und
      Mast und Schotbruch!
      "Im Bereich von Ramonas Beach waren wiederholt stockende bis stehende Anzeigebilder festzustellen."
      Das war in früheren Versionen noch viel schlimmer. Ein Kopfloser Avatar und das Raft spickte sich hundert Meter weit weg.
      Auf meinem schwachbrüstigen iMac sehe ich zuerst die Bitmap der Insel, dann verschwindet alles und lädt nach und nach alle Objekte.
      Das stört mich nicht mehr.

      Das Problem ist ganz einfach zu beschreiben. "Unity-Engine" kann im Moment nicht gut umgehen mit "OpenWorld" ohne Ladebildschirm :!:
      Mir ist es eigentlich lieber wenn ich einen Ladebildschirm sehe, als irgendwelches komisches Zeug.
      "Beam-Team" versucht hier etwas zu machen, was die "Engine" noch nicht kann.
      @LuggiP

      Danke für Deine Info! :thumbup:

      Nein, ich spiele mit keiner Mod. Ich habe die Inseln hinzugefügt und ansonsten alles so belassen.
      Weit weg war ich von der Insel noch nicht. Sie ist ja noch im Hintergrund zu sehen. Hätte ich vielleicht auch Schwimmen können.
      Das Schlauchboot hat bei jedem „Kanonenschlag“ stark hin und her geschaukelt. Ist vielleicht anders, doch ich gehe davon aus,
      dass es die Mitspieler unter Wasser waren die das Schlauchboot zum Kentern brachten. :)


      @John Silver

      Ich gebe zu, dass Deine Erklärungen für mich (noch!) Fremdwörter sind. Soweit bin ich noch nicht um das verstehen zu können.
      Ich habe mir aber erlaubt, Deinen Beitrag zu kopieren, da er später nützlich sein wird. Danke! :thumbup:

      John Silver schrieb:

      "Beam-Team" versucht hier etwas zu machen, was die "Engine" noch nicht kann.
      ​

      Die stockenden Bilder stören mich nicht groß. Ich wollte nur darauf hinweisen.
      Wie schon geschrieben, das Stocken war in der Nähe meiner Insel auf einmal spürbar weg.
      Vorher war das Bild sagen wir stark "durcheinander", danach "glatt" und angenehm anzusehen. Ich drücke es jetzt mal so aus.
      Danke für Deine Erklärung. :thumbup:



      Bin mal weiter gepaddelt und nun auf Great Island gelandet.
      Beim Näherkommen die Insel in ihrer Grundform, nach und nach alles an seinem Platz.




      Shelter und Solar Still sind gebaut. Eine kleine Erkundung habe ich ebenfalls gemacht.



      Auch scheint es nicht soviel Schlangen zu geben. Wurde "nur" zwei Mal gebissen.
      ​Da ich Musik im Hintergrund mitlaufen habe, höre ich die Tierchen nicht, merke es nur. :)

      ​Ich denke, dass ich hier für eine lange Weile bleibe!