EtP Deutsche Patchnotes: Alpha 23 - Tune-up 2: Inseln, Meer, Möwen, Gras, Wind, Optimierungen

Unser Forum verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung.

    EtP Deutsche Patchnotes: Alpha 23 - Tune-up 2: Inseln, Meer, Möwen, Gras, Wind, Optimierungen



    Wir verkünden hier wieder offiziell die übersetzten, deutschen Patchnotes - direkt für euch :)


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Hallo alle,

    die neue Escape the Pacific Version 'Alpha 23' ist nun veröffentlicht.

    Für dieses Update haben wir uns hauptsächlich auf einige der letzten Engine-Änderungen konzentriert: Grössere Inseln, Meereswellen abhängig von Entfernung zu Inseln und dass jede Insel ihre eigenen Möwenschwärme besitzen kann. Es gibt neue Gras- und Windmodelle und viele Optimierungen.

    Eine der zwei Änderungen, die sich sofort erkennen lassen und zum Spieleerlebnis beitragen, ist die Möglichkeit grössere Inseln zu generieren. Auf diesen befinden sich mehr Pflanzen, Korallen und Tiere, weswegen aufgrund dieser Faktoren (nicht nur bezüglich Gameplay) pro Inselgruppe 0, 1 oder 2 Inseln dieses Typs vorhanden sein werden. Der Generator für Inseltopologie wurde auch in Bearbeitung genommen wodurch nun Inseloberflächen nicht mehr zwangsweise flach bleiben - diese sind etwas erhöht und auch finden sich kleine Anhöhen auf Inseloberflächen. Angemerkt: Einige dieser grossen Inseln könnten für Einbrüche der Bilder/Sek. sorgen wozu wir empfehlen die Grafikoptionen für Umgebungsqualität zu verringern oder eine andere Welt zu generieren.

    Ein weiteres sehr nettes Feature ist das farbige Meereswasser am Pazifischen Ozean. In der Zukunft wird sich die Farbe am Breitengrad, in dem sich die Spielfigur befindet, orientieren. Momentan hängen Wellengrösse, Wasserfarbe, -transparenz und Unschärfe unter Wasser nicht nur von der Windgeschwindigkeit ab, sondern auch von der Entfernung zu Inseln. Während es bei ruhigem Wind am Inselstrand zu transparenterem Wasser kommen kann, könnte starker Wind mit Wellengang zwischen Inseln zu einer Paddel-Herausforderung machen.

    Es gibt ein neues, jedoch nicht finales - Gras-Modell, das das bisherige hellgrüne Modell ersetzt. Das neue Gras ist niedriger, dichter, besteht aus weniger Dreiecken und verursacht weniger Zeichenaufrufe. Ein weiterer wichtiger Schritt Richtung Engine-Änderungen ist die Tatsache, dass Inseln, die ihre Felsen am Strand besitzen, über ihre eigenen Seemöwen-Schwärme verfügen können. Damit öffnet sich eine Tür für mehr Möwenschwärme pro Insel und einer einfacheren Implementierung von Möwenkolonie-Inseln.

    Das neue Windintensitätsmodell führt nicht nur fortwährend wiederholte Abgleiche zwischen minimaler und maximaler Windgeschwindigkeit für den jeweiligen Tag durch, sondern bleibt auch einige Zeit innerhalb der minimalen und maximalen Werte für längere Zeit. Es könnte von daher passieren, dass man schon mal 1 Ingame-Stunde am Meer ohne Änderungen des Windes verbringt. Dieses Feature wird sich in Zukunft am gewählten Schwierigkeitsgrad orientieren.

    Neben dieses ganzen neuen Features haben wir uns noch Zeit genommen die Engine zu optimieren. Das tiefe Meer und grössere Inseln verursachten auch mehr CPU- und GPU-Last, welche wir so schnell wie möglich optimieren wollten. Diese Optimierungen umfassten: Verringern der Zeichenaufrufe, Optimieren von Detailgraden, Überarbeiten von internen Prozeduren, Programmcode bei Möglichkeit in parallele Berechnung umwandeln. Wir werden weiterhin Code-Überprüfungen und -Optimierungen durchführen um ein angenehmeres Spieleerlebnis zu erarbeiten und weiter um die Möglichkeit, die Spielewelt detailreicher zu gestalten, wahrnehmen zu können.

    Changelog:

    Neue Features:

    1. Hinzugefügt: Grössere Inseln
    2. Hinzugefügt: Farbiges Meereswasser
    3. Hinzugefügt: Transparenz von Meereswasser basierend auf Windstärke
    4. Hinzugefügt: Farbe des Meereswassers basierend auf Windstärke
    5. Hinzugefügt: Unschärfe unter Meereswasser basierend auf Windstärke
    6. Hinzugefügt: Grössere Meereswellen auf Distanz als an Stränden
    7. Hinzugefügt: Jede Inseln, die mindestens einen Felsen am Strand besitzt, beherbergt auch einen eigenen Insel-Möwenschwarm
    8. Hinzugefügt: Neues gras Modell
    9. Hinzugefügt: Neues Windstärke-Änderungsmodell

    Generell:

    1. Behoben: Ungefähr 25 engine-interne, prozedurale, und graphische Optimierungen

    Wir werden weiter an der Tier-KI arbeiten da dort noch Probleme bestehen, die wir mit höherer Priorität beheben möchten. Da die meisten grösseren Engine-Änderungen bereits implementiert sind, werden wir uns nun wieder neuen Inhalten und Gameplay-Elementen widmen. Mit der Hilfe unsere besten "externen" Teammitglieds Chris bereiten wir ein neues Hauptmenü und UI vor. Wir werden auch an Behebungen neuer Probleme arbeiten, wie auch einige Ältere. Weitere Features werden nach und nach implementiert so wie uns das Einführen von bisher geplanten Funktionen und Beheben von Fehlern ermöglicht.
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    (Meine eigene) Quelle: Ab 19h auf Steam
    Fehler/Änderungen vorbehalten, Version 1



    LG, die Axt :)
    Von mir verfasste Beiträge befinden sich unter der Creative Commons Lizenz 3.0
    •[ Profil im The Forest Forum & Profil im Stranded Games Forum ]•