Stranded Deep auf PS4 Pro

    Unser Forum verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung.

      Stranded Deep auf PS4 Pro

      Hallo Gemeinde,
      nun haben Sie es doch noch geschafft. SD ist auf XBox und PS4 am 21.4.2020 veröffentlicht worden!
      Wer hätte das gedacht!
      Ich habe es heute morgen auf meiner PS4 Pro installiert und mal angespielt.
      Nun- erstes Fazit nach 3 Stunden Spielzeit: SD ist immer noch SD;-)

      Ich werde über kurz oder lang einen Erfahrungsbericht schicken!
      Hallo John,

      danke für Deine jetzige und zukünftige Info. :thumbup:

      Mein Sohnemann hat eine PS4, könnte ihm Stranded Deep empfehlen.
      Ob er es mag, weiß ich nicht. Wird ich sehen - muss ja fast immer Action dabei sein.

      Prima dass Du hier bist. Bleib gesund! :thumbup:







      ...In Erinnerung an LuggiP...




      Hi @John Silver!

      Ich zocke auch auf Konsole und habe Infos von Spielern der PS4 Variante, die von Spielabstürzen berichten. Seit Release gab es ja mittlerweile 2 Updates und ich kann das bisher für mich nicht bestätigen. Hast du ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder einfach einmal allgemein an die Konsolenspieler in die Runde geworfen.... :thumbup:

      Bin neu hier im Forum, von daher erstmal ein freudiges HALLO an den Strand geschmettert! :D
      Stranded Deep auf Ps4 Pro
      Wer meine Beiträge der vergangenen Jahre hier drin gelesen hat, weiss-warum ich noch einmal meinen Senf dazu gebe :D
      Spiel wurde veröffentlicht am 21.4.2020.
      Entwickler: Die zwei Australier Ben Massey & Sam Edwards genannt „Beam Team“.
      Weiterer Entwickler: „Fun Labs“ Rumänien. Zuständig für die Konsolen Umsetzung.
      „North Beach Games“ CA, ist zuständig für die Veröffentlichung.
      Veröffentlicht am 21.4.2020 „Sony PS Store“ (für mich als Schweizer) CHF.22.90. Download 1.1 GB
      Das Spiel ist auf der Konsole nur für 1 Spieler. Kein Multiplayer Splitscreen.

      Während dem Ladevorgang werden ein paar Tipps, bzw. Ganz wichtige Infos eingeblendet.
      Wie zum Beispiel: Nimm dich auf dem Meer vor Stürmen in acht! Äh- echt jetzt-wie macht man das ?

      Danach erscheint der Menu-Bildschirm -dieser zeigt das Stranded Deep Logo, den PS-Spieler Namen, die Tage die man überlebt hat und den aktuellen Speicherplatz.
      Dann unten links die ominöse Zahl 1797. Ich denke, diese bezieht sich auf die Hintergrundmusik, die offenbar für ein Mittelalter Game komponiert wurde.
      Rechts auf dem Menu-Bildschirm stehen die Buttons für:

      FORTSETZEN -funktioniert!
      NEUES SPIEL -funktioniert!
      KARTOGRAF -funktioniert kastriert - Infos dazu weiter unten.
      BESTENLISTE -„Server nicht gefunden! Versuche es später wieder.“ Ja ?! Was denn genau verstehe ich an „später“ nicht?
      EINSTELLUNGEN -funktioniert sehr gut. Vor allem die Einstellung für die Mausempfindlichkeit! Hüstel…Nun- ich habe auf der PS4 ein Gamepad, bzw. PS4 Controller.
      Aber ok- das ist ein grosses Plus! Das bescheuerte Ruckeln wie es auf meinem iMac aufgetreten ist - ist endlich weg. Dafür bewegt sich mein Avatar beim umschauen quasi in Zeitlupe wenn ich auf 20% einstelle. Aber so ist es zumindest spielbar.
      SPEICHERPLATZ ÄNDERN- sehr gut! Es gibt jetzt 4 Speicherplätze!

      Zum Kartograf
      Ihr wisst, ich war ein begeisterter Inselbauer auf meinem iMac. Nicht nur ich- ich habe Inseln von vielen begabten „Map-Maker“ gesehen und geteilt, die absolut grossartig waren. Ich habe bewusst das Wort „waren“ verwendet; weil alle bisher von uns gebauten Inseln sind jetzt obsolet! Auf der PS4!
      Das Menü im Kartograf beinhaltet 3 Buttons.
      Welteneditor. In diesem kann man die einzelnen Inseln anklicken und findet die Info wer der Verfasser ist.
      Dann eine Beschreibung, meistens steht da: Eine prozedural generierte Kartenzone. Version 1,0
      Die blauen Inseln kann man jede mit einer eigenen gebauten ersetzten. Die rot gezeichneten mit Totenkopfsymbol gehören zur Story und können nicht gelöscht, bzw. ersetzt werden. Ja- Ihr habt richtig gelesen - SD hat jetzt eine Story. Weil - äh…Gründe!
      Da steht noch die Info: „Benutzerdefinierte Inselkarten können in der Welt ersetzt oder gelöscht werden.“ Ja! Mit „eigenen“ Inseln. Hüstel…tschuldigung noch mal.

      Der zweite Button heisst „Zufällige Welt“. Dabei kann eben eine zufällige neue 5x5 grosse Karte erstellt werden, anhand einer zufällig gewählten SEED-Zahl.
      Warum man da Zahlen austauschen sollte verstehe ich nicht wirklich. Zufall ist doch Zufall-oder nicht?
      „Neue Karte“. Hier kann man eine eigene Insel erschaffen. Dieser „Map-Editor“ funktioniert etwas anders, als ich es mir gewohnt bin.
      In einem Vorschaufenster sieht man die neue Insel von schräg oben als ganzes.
      Mit L1 &R 1 aktiviert man die Button, TERRAIN, GEGENSTàNDE, BäUME, STEINE, TIERE und SCHIFFSWRACKS.

      Zum Button TERRAIN:
      Da lässt sich die Grösse der Insel , die Mindesthöhe, die Maximalhöhe mittels Schieberegler verändern. Mit Vorschau. Aha!
      Hinein zoomen funktioniert mit dem Button „“Kamerawinkel ändern“. Aber warum sollte man das tun?
      Ist doch alles prozedural generiert und lässt sich nicht verändern von Hand.
      Die Werkzeuge zum heben, senken und glätten etc. der Landschaft sind nicht vorhanden.

      Die Anzahl der Objekte wie GEGENSTàNDE, BäUME, STEINE, TIERE und SCHIFFSWRACKS. ist sehr beschränkt. Dieses Objekte lassen sich nicht mehr von Hand platzieren sondern generieren sich automatisch irgendwo. Das ist kastriertes Level-Design.
      Bei jedem Objekt gibt es die Möglichkeit zwischen 0 -max 20 die Anzahl festzulegen. Bei einigen gibt es nur die Wahl zwischen 0 und 2! Stellt man bei allen Objekten die Maximalmenge ein, funktioniert das nicht.
      Dieser Editor weisst jeden der es übertreibt in die Schranken. Die gewählte Anzahl dieser Objekte wird automatisch reduziert, wenn man es übertreibt.

      Das Resultat meiner zwei gebastelten Insel war sehr enttäuschend. Schlicht und einfach, es macht keinen Spass eine eigene Insel auf der PS4 zu erstellen.
      Weil die sieht nur öde, leer und bescheuert aus. Kreatives Austoben lässt sich nicht mit prozedural generiertem Scheiss machen!
      Ach ja und- eigene Inseln kann man nicht mit anderen auf der PS4 teilen. Da habe ich keine Möglichkeit gesehen. Warum auch- Blödsinn muss man nicht teilen!
      Es gibt auf der PS4 nur einen Grund, eine eigene Insel zu bauen. Wenn man einzelne Objekte unbedingt braucht um weiter zu kommen, kann man diese eigene Insel als Ressourcen-Quelle erstellen und nutzen. Einen anderen Sinn sehe ich nicht.

      Zum Spiel:
      Vorneweg; ich war in den vergangenen Jahren 834 Stunden im Spiel auf dem iMac; meistens im Map-Editor, und ich habe beim testen meiner Inseln immer mit Maus und Tastatur gespielt. Das ging immer sehr ordentlich und gut. Selbst beim bauen einer Strandhütte die geil aussah; die aber blöderweise im Spiel keinen Sinn ergab. Macht eigentlich nichts-ich habe da gerne gebaut! Macht Spass!

      Nun spiele ich es mit dem PS4 Controller. Das braucht echt Nerven! Diese Steuerung kann ich nur als katastrophal bezeichnen. Vor allem im Raft. Das Ding ist kaum normal steuerbar! Meistens klemmt es bei der Landung auf einer neuen Insel an irgend einem Felsen fest, oder beim wegrudern von einer Insel passiert das selbe.
      Gummi und Steine sind offensichtlich magnetisch in diesem Spiel!
      Ich muss hier anfügen, ich bin trotz meines Alters sehr erfahren mit der Steuerung des PS4 Controllers. Ich habe damit erfolgreich Spiele wie Witcher 3, Fallout 4 (da habe ich gebaut bis zum Absturz der PS4) oder aktuell Red Dead Redemtion 2 (zweiter Durchgang 94 %) gezockt, aber so eine scheisse Steuerung für meinen Avatar habe ich so noch selten erfahren.

      Versteht mich recht- ich will hier das Spiel nicht schlecht machen! Auf der PS4 sehe ich sogar ein wirklich gutes UI. Die Menüs zum craften, das Tutorial, ist alles sehr gut durchdacht und benutzerfreundlich und schaut schön aus. Warum jedoch mein Avatar sein Messer fallen lässt, wenn er eine Kokosnuss aufhebt; versteh ich nicht!

      Was soll ich noch sagen; SD ist auf der PS4 immer noch SD. Bäume die 10 cm in der Luft schweben, Unkraut das 10 cm in der Luft schwebt, Kokosnüsse die man fast nicht greifen kann, blaue Planen die gesammelt und abgelegt plötzlich spurlos verschwinden, ein Raft das sich nicht normal steuern lässt, ein Avatar der Gegenstände irgendwo fallen lässt, Haie die sich wie Delphine benehmen, Krabben die man offenbar nicht häuten kann(?), und Kokosnüsse, wenn man davon zu viel trinkt, die Scheisserei verursachen.

      SD auf der PS4 ist ein sehr schönes Survival-Game für Neueinsteiger und es ist nicht leicht, in dieser einsamen Welt zu überleben.
      Was es noch zu sagen gibt; SD hat auf den Konsolen PS4 und Xbox tatsächlich ein Ende!

      Dieses Ende verrate ich Euch selbstverständlich nicht! Weil dieses Ende erklärt alles!
      Show Spoiler
      Und ewig grüsst das Murmeltier!


      Dieser Beitrag ist wohl auch das Ende von John Silver in diesem Forum.
      Ich spiele SD auf meinem MacBook Pro nicht mehr weil es ruckelt wie die Sau- und auf der PS4 macht es für mich keinen Spass mehr.

      „Nicht der Wind, sondern das Segel bestimmt die Richtung.“
      Danke für Deine ausführliche Beschreibung zu SD auf PS4.

      John Silver wrote:

      Dieser Beitrag ist wohl auch das Ende von John Silver in diesem Forum.


      Macht Du zukünftig nichts bzw. keine Beiträge mehr im Forum?

      Was hältst Du von Escape the Pacific als Alternative? :)

      Natürlich ist es insgesamt Deine alleinige Entscheidung, die dann auch zu akzeptieren ist.

      Wie auch immer Du Dich entscheiden wirst wünsche ich Dir alles Gute für die Zukunft!







      ...In Erinnerung an LuggiP...




      Starke Zusammenfassung, vielen Dank dafür! Ich bin bei SD auf Konsole eingestiegen und aktuell habe ich mega Spaß damit. Und dabei habe ich mir den Map-Editor noch nicht einmal angesehen.... :D

      Da es survival-mäßig jetzt auch nicht allzu viel Alternativen in dieser Richtung auf Konsole gibt, war ich tatsächlich sehr froh über SD. Klar, es hat Schwächen und den einen oder anderen Bug. Wenn man, wie in meinem Fall, von DayZ kommt, ist SD aber vergleichsweise "harmlos", was das angeht. Was ich super finde ist auch, dass die Entwickler bereits mit 2 Patches während der ersten 2 Wochen nachgebessert haben, sowohl was z. B. die Steuerung angeht, als auch die Performance. Der fehlende Multiplayer war in der Community natürlich sofort Thema und soll wohl nachgereicht werden. Ich für meinen Teil fühle mich mit der 20,-- € "Investition" jedenfalls gut aufgehoben und auf viele Abende gut unterhalten.

      @John Silver ich fände es schade wenn du dich mit diesem Beitrag quasi aus diesem Forum verabschiedest. Ich bin erst eine Woche hier, auch deshalb, weil Beiträge wie deiner hier, ein Forum zu dem machen was es ist. :thumbup:

      John Silver wrote:

      Dieser Beitrag ist wohl auch das Ende von John Silver in diesem Forum.



      @Bernhard

      Das ist noch nicht in Stein gemeisselt ?(
      Ich werde jedoch SD auf der PS4 löschen. Ich mag die debile Steuerung mit dem PS4 Controller nicht :thumbdown:
      Selbst wenn dort das UI sehr schön und übersichtlich gestaltet ist, die Menüführung fürs craften und bauen gut funktioniert.
      Die Grafik ist in etwa die selbe wie auf dem Mac. UNITY könnte da wesentlich mehr rausholen. Einziger Unterschied ist, das sich die Bäume und Palmen endlich etwas im Wind bewegen. Nachts ist es, je nach Blickrichtung dunkel wie in einer Kuh. Wie schon geschrieben, ich war nur sehr kurz im Spiel, aber das hat gereicht um mir einen Eindruck zu verschaffen.
      Und- der Map-Editor auf der PS4 ist komplett bescheuert-unbrauchbar. Das hat sehr wohl System. Wenn man eine eigene Insel baut, sieht die einfach nur blöd aus, im Vergleich mit BEAM-TEAM Inseln.
      Ich habe auf dem iMac 834 Stunden SD gespielt, naja-meistens im Map-Editor und bin die Steuerung mit Maus und Tastatur gewohnt. Das hat sehr gut funktioniert für mich. Vielleicht schau ich mal, ob die Einstellung für die Maus besser angepasst werden kann damit es nicht mehr so ruckelt, im Map-Editor- auf meinem MacBook Pro.
      Ich habe noch drei neue, angefangene Inseln zu teilen. Eben noch nicht fertig gestellt, weil ich seit Monaten nicht mehr drin war.
      Eine davon würde ich sehr gerne neuen Map-Maker zur Verfügung stellen. Es ist eine Insel, bei der ich zahlreiche Objekte wie Steine und Klippen in der Grösse, Höhe und Länge und Breite verändert habe. Dafür war ich stundenlang in dem jeweiligen JSON-File. Mein Kopf schwirrt jetzt noch, wenn ich daran denke.
      Diese neuen Objekte konnte ich zwar nicht in die Bibliothek einfügen, aber auf der Insel auf reihen, um sie per C zu klonen. Und ja-es hat funktioniert im Spiel.
      Mal schauen, villeicht packt mich diesen Sommer mal die Laune das fertig zu stellen. Nicht auf der PS4 sondern auf dem MacBook Pro! Für Mac und Pc, da gibts noch Zugriff auf die entsprechenden Ordner. Die Konsolen erlauben das nicht!

      „Escape the Pacific“ ist selbstverständlich DIE Alternative zu „Stranded Deep“! Leider nur für PC und auf meinem PC sind KEINE Spiele installiert.Never!

      @AndyanerTV
      selbstverständlich wünsch ich Dir viel Spass mit SD auf Konsole. Wir hier drin drin hatten alle sehr viel Spass und sehr viel Zeit verbracht mit diesem Spiel.
      Wir wurden in den vergangen Jahren aber auch immer wieder (bei jedem neuen Update) entäuscht wegen neuen Bugs und waren regelmässig frustriert, ob der mangelnden Kommunikations- Bereitschaft vom BEAM-TEAM. Jemand hat auf STEAM mal geschrieben sie seien schüchtern- ich hallte sie für arrogant!
      Was mich aber am meisten genervt hat, war der Umstand, das BEAM-TEAM ihrnen eigenen Titel, bei jedem neuen Update gespoilert hat. Sowas macht normalerweise kein Entwickler. Das schlimmste aber war, das die Kommunikation auf Steam, wie auch mit diesem Forum- nonstop fehlgeschlagen ist.

      Wie dem auch sei. Meine Manschaft wartet auf das Abendessen und ich packe ganz viel Chilli rein- soll gut gegen Corona sein!