Was seht ihr gerade ?

    Unser Forum verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung.
      Mir ging es damals genauso. Ich hab jedes Rennen auf VHS aufgenommen und die stehen auch noch heute im Schrank. Damals hat die Formel 1 noch Spass gemacht. Vorallem die Kämpfe Schumacher - Häkkinen. Das war spitze. Und auch damals beim Massenchrash in Spa...und später als Micha in Couldhardt rein gefahren is und er Wutenbrannt bei McLaren in die Box gerannt is.....Das waren noch Zeiten. Da war noch was los in der Formel 1.
      Leider ja. Aber weißt du was komisch ist ?
      Obwohl ich die Zeit nicht selbst mit erlebt habe bzw beim Tod Sennas grad mal 3 Jahre alt war, weiß ich alles über die Zeit. Ich hab die Bilder im Kopf auch die Duelle mit Prost usw... Daran sieht man einfach, wie legendär die Zeit war.

      So jetzt Formel 1 gucken :thumbup: Forza Ferrari <3
      Fakt ist, es gibt keinen geileren Club wie den BvB <3
      Forza Ferrari <3
      Watzke so:"Bayern Jäger? Wen interessiert das?" Ich so: "Same produce at 2011 <3 "

      Das emotionalste Rennen meines Lebens. In dieser Saison bin ich 10 Jahre alt geworden und trotzdem erinner ich mich an jedes Rennen. Das schaff ich nicht mal bei der letzten Saison.
      Irgendwie ist die Saison 2000 auch nach 15 Jahren immer noch total im Kopf.....
      Ich weiß es noch genau. Ich bin um halb 4 zusammen mit meiner Schwester aufgestanden (ebenfalls schumi fan) wir haben gefrühstückt und uns dann um 4 Uhr RTL angeschaut. um 5 Uhr war der Start und kurz vor 7 war das ganze Haus wach, weil ich gejubelt habe. Ich werd es nie vergessen....

      https://www.youtube.com/watch?v=suhuuLp13aQ
      Fakt ist, es gibt keinen geileren Club wie den BvB <3
      Forza Ferrari <3
      Watzke so:"Bayern Jäger? Wen interessiert das?" Ich so: "Same produce at 2011 <3 "

      Senna war lange nicht so gut wie Michael.
      Aber für seine Zeit war er bereits legendär!

      Michael ist stolz darauf, ein paar Rennen mit Senna gefahren zu sein, Ayrton war ja sein Idol.

      F1 interessiert mich aber seit Ära Schumacher-Ende nicht mehr...

      ... viel zu deutsch geworden.
      Wenn teilweise 5 deutsche teilnehmen, ist die SPannung über Nationen hinweg nicht mehr da. Und für mich und meine Generation war genau DAS die Faszination: WOW, ein deutscher ist so gut.
      Da heutzutage mehrere deutsche mal auf dem Podest stehen, guck ich das nimma.
      Vor allem seit Mercedes seine Flitzer "Silberpfeile" nennt, was ich lächerlich finde, interessiert es mich nicht.

      Echt spannend war die Zeit in der F1 in meiner Kindheit, als Lotus noch da war und Ferrari vernichteten, mit dem "Saug-Effekt", also dem schmalen Abstand zwischen Fahrzeug und Boden (siehe Holzbrettaffäre von Schumacher in den 90ern, wo Ferrari die Regeln ausgehoben hat um diesen Effekt zu nutzen. War MIchael´s Idee und wurde eine Saison später verboten). Auf jeden Fall war Lotus dann weg als die Regeln sagten, die Fahrzeuge müssen einen Mindestabstand zum Boden haben.

      Und heute? Also mal ehrlich... diese "Booster" sind peinlich peinlich... die Begrenzung der Leistung bzw Gleichstellung aller ist aber okay.
      Liegt es jetzt an der Taktik des Tankens, dem Reifenwechsel, das Getriebe und der Airodynamik und am Fahrer, ist der Motor voll egal.
      Schlecht für die Automobilindustrie, haben nun auch mal schlechte Teams Chancen in die Punkte zu fahren.

      Aber alles in allem, ich ignoriere Formel 1.
      Da schau ich nachher lieber Eishockey.
      "HEY SUPER MANNHEIM, WIR SINGEN: HEY SUPER MANNHEIM! HEYYYYYYYY SUPER MAAAAAAAANNHEIM, WIR SINGEN: HEYYYYYYYYY SUPER MAAAAAAAAANHEIM... 2 3 4..."

      Bei Eishockey geht wenigstens die Post ab.

      Obwohl, Fussball... hatte ich in den 90ern gemocht, dann seit Möller und dem Einzug der Schwalben als Taktikvariante zum kotzen gefunden.
      Das hat für mich Fussball lange Zeit vernichtet. Immer diese dummen Schwalben.
      Die gibt es zum Glück wesentlich weniger, inzwischen.
      Aber da ich ein 99er und FCB-Freund bin, freue ich mich einerseits über 99er´s Erfolg als "Luschentruppe" fast immer Einstellig zu enden und für die Bazis den enormen Erfolg, auch international.
      Dieses Ultradominante Spiel was sehr selten ausgehebelt werden kann, dieser enorme Ballbesitz, diese Genauigkeit und das Teamverhalten - einfach brilliant, in dem Team hat jeder verstanden, es geht nicht um Ihn sondern um die Mannschaft, und erst dann um ihn.
      Wie oft die Spieler einen Pass geben obwohl sie ein Tor machen könnten, nur um eine bessere Chance erfolgreich zu nutzen, einfach Hammer.
      Das erklärt auch die Tore in vielen Momenten, einfach unglaublich.
      In einer Welt voll Verrückter sind die Gesunden die Kranken.
      A legend, the best midfielder on the World.... Steven Gerrard
      1989-2015 Liverpool FC

      UEFA Champions League: 2005
      UEFA Cup: 2001
      UEFA Super Cup: 2001, 2005
      FA Cup: 2001, 2006
      League Cup: 2001, 2003, 2012
      FA Community Shield: 2001, 2006
      Englands Fußballer des Jahres 2001, 2006, 2009
      PFA Team of the Year: 2001, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009
      UEFA Fußballer des Jahres: 2005
      UEFA Team of the Year: 2005, 2006, 2007
      MBE: 2007
      FIFPro World XI: 2007, 2008, 2009
      All-Star-Team der EURO 2012

      Youll never walk Alone Steven <3

      Fakt ist, es gibt keinen geileren Club wie den BvB <3
      Forza Ferrari <3
      Watzke so:"Bayern Jäger? Wen interessiert das?" Ich so: "Same produce at 2011 <3 "

      Weil ich zwar Thomas Tuchel kannte, aber mehr über den neuen BVB-Trainer wissen wolllte. Ein interessanter Vortrag von ihm damals noch als Mainzer Trainer über ihn als "Rulebreaker":


      edit:
      Und noch etwas mehr über den Menschen Tuchel. Jetzt fühl ich mich informiert :D

      Einen Schornsteinfeger für die Ohren braucht doch jeder.